Valerie

Valerie

Ich habe gestern und heute die Tasche Valerie aus meinem wundervollen Taschenbuch genäht, eine Laptoptasche. 🙂

Eine kleine Änderung musste ich dem Original gegenüber vornehmen: 3 cm höher habe ich sie genäht, damit mein neuer (riesiger o.o) Laptop auch hinein passt. Den Stoff dafür hatte ich schon, der war noch von meiner Omi 😉 Als ich den in der Hand hatte, wusste ich, dass daraus mal eine Laptoptasche werden sollte. Gestern bin ich dann mit meinem Liebsten auf dem Stoffmarkt gewesen, um die „Kleinigkeiten“ dafür noch zu kaufen (Gurtband, Schrägband etc.). Nur Metallschnallen gab es nirgends (die waren fürs Gurtband, damit die Länge verstellbar ist).. Nicht mal in meinem Lieblings-Nähzubehörladen. Ärgerlich. Aber ich weiß auch immer noch nicht, wo ich die herbekomme *grübel*

Ich hab das Gurtband dann einfach auf der richtigen Höhe festgenäht und fertig 🙂 Also ich finde sie super und bin echt stolz drauf, dass ich nicht eine Naht auftrennen musste, weil alles so gut geklappt hat *in der Gegend rum grins* Sogar der Reißverschluss hat ohne Probleme geklappt o.ô Nur ein bisschen breit ist sie (und das Volumenvlies gibt mir nicht genug Polsterung), um den Laptop ohne weiteren Schutz hinein zu tun, aber dann bekommt er noch so eine Schutzhülle, dann ist alles perfekt. Vorne passt sogar ein A4 Block rein! 😀

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Hach so toll 🙂

Liebe Grüße,

Clara (:

Advertisements
Lesezeichen

Lesezeichen

Genug der deprimierenden Worte und Gedanken.

Auch wenn ich fast nicht daheim war, hatte ich am Samstag die Gelegenheit ein paar Stunden mit meinem geliebten Leander zu verbringen (er war schon ein wenig staubig! :() Herausgekommen sind dabei diese niedlichen Lesezeichen:

Die sind wirklich super einfach zu nähen und ich finde sie wunderschön ♥ Sie sind auch fast alle verschenkt – das türkise, das oben im Bild auf der Ecke steckt, habe ich behalten (SO ein schöner Stoff *_*) und mein zweites Lieblings-teil (das pinke – dritte von oben) ist ebenfalls noch bei mir – das hat sich keiner ausgesucht bisher ^^

Die Idee habe ich von hier, gefunden über den Kreadienstag ^^ Einfach eine tolle Sache. Sowieso bin ich derzeit viel auf einigen Blogs unterwegs – ich habe schon die eine oder andere Sache gefunden, die ich liebend gern nachnähen möchte 🙂 Freu mich, wenn die Stimmung und die Zeit das wieder zulässt 🙂

Bis dahin, ich verspreche, mich bald wieder zu melden,

Clara (:

Veränderungen…

Veränderungen…

Ja! Ich lebe noch! Man soll es kaum glauben, so wenig, wie hier in den letzten Wochen los war. Das stimmt mich etwas traurig, wo ich doch so gerne nähe und dann so stolz darüber blogge. Und nun – wo ich auf einmal am Tag so viele Klicks bekomme (wo kommen die denn alle her?!), tut sich hier nichts mehr.
Naja. Nichts kann man auch nicht behaupten. Denn schon vor ein paar Wochen (!) habe ich mich mal rangesetzt und das Design meines Blogs verändert. Der Header hat mir nicht mehr gefallen und ich wollte etwas… eleganteres, stilvolleres. Martin hat genau umgesetzt was ich wollte – ein riesiges Danke dafür!

Als ich ihn mir dann aber genauer angeschaut habe (und das Feedback von dem einen oder anderen bekommen habe), hab ich festgestellt, dass er zu düster und zu leblos geworden ist. Also.. kurzerhand.. Hintergrundfarbe fröhlich quitschig-pink eingestellt und jetzt bin ich glücklich damit 🙂 Deswegen bekommt ihr jetzt auch den Artikel, den ich schon so lange schreiben wollte.
Aber auch woanders gibt es Veränderungen. Ich war eine ziemlich lange Zeit nicht in meiner Wohnung in Berlin (oder nur kurz) und damit auch nicht an meiner Nähmaschine, habe fast einen Monat in der Heimat bei meinen Eltern verbracht (und bin vor Langeweile fast umgekommen – blöd, wenn man nicht weiß, was man in diesem Kaff mit sich anstellen soll..) und bin jetzt, wo ich in Berlin bin, die meiste Zeit bei meinem Freund, der endlich mal wieder hier ist. Er ist auch ein Grund, warum ich über eine ziemlich einschneidende Veränderung nachdenke – nämlich, aus Berlin weg zu ziehen und mich zu ihm nach Saarbrücken zu gesellen. Dafür müsste eigentlich nur die Uni dort zusagen, aber egal wo ich hinsehe, ich bekomme nur Absagen (außer von den Unis, die in der Nähe meiner Heimat liegen – der Notlösung..), was mich reichlich traurig und nachdenklich stimmt. Ich werde regelrecht wehmütig.

Und dann Zeit an der Nähmaschine verbringen, wo man die Gedanken schweifen lassen kann und sie sich doch wieder einem Thema widmen, dass ich eigentlich ausblenden will? Nein 😦 So kommt im Moment nicht viel zustande.

Jetzt plagen mich schon seit mehreren Tagen auch noch höllische Zahnschmerzen, ich habe eine Wurzelbehandlung hinter mir und trotzdem immer wieder ziemlich heftige Schmerzen, so, dass ich innerhalb von 4 Tagen 3 mal beim Zahnarzt war.

Alles in Allem läuft es nicht so im Moment. Und dann… Dann sehe ich diesen Mann an, der neben mir liegt/sitzt/geht. Der mich zum Zahnarzt begleitet, weil ich sonst Angst habe. Der mit mir leidet, selbst wenn ich so tue als hätte ich keine Schmerzen. Der meine Fassade schlichtweg durchschaut. Der mich auch dann zum Lachen bringen kann, wenn mir schon wieder nach Weinen zumute ist. Und der mich aus unerfindlichen Gründen doch genauso sehr liebt wie ich ihn. Und dann bin ich wieder glücklich. Ich darf nur nicht an die Zeit denken, wenn er wieder fährt…

 

Liebster Blog..

Liebster Blog..

Ich habe meinen allerersten Award bekommen 🙂 Unerwarteterweise, aber umso mehr freue ich mich drüber 🙂


Es geht bei diesem Award darum, noch eher unbekannten Bloggern die Möglichkeit zu geben, neue Leser zu erobern, einfach durch Verlinken auf anderen Blogs 😉 Bekommen habe ich ihn von meinem Schwesterherz mit ihrem wundervollen Mäuschen-Blog , ein herzliches Dankeschön dafür ♥

Nun darf ich den Liebster-Blog-Award an 5 Blogger meiner Wahl weitergeben, die selbst wenig Leser haben, in der Hoffnung, dass sich jemand zu ihnen von mir oder zu mir von ihnen durchklickt..

Als erstes möchte ich ihn an Silke weiterverleihen, die auf ihrem Blog immer so wundervoll süße Sachen für ihre Tochter Hanna näht und dabei so unterhaltsam beschreibt, was sie tut. Sie ist eine Inspiration für mich 🙂

Mein zweiter Award geht an Lanaria von selbst gemacht, die total schöne Sachen macht – ob sie nun näht oder häkelt oder bastelt – ich finde ihre Sachen immer total schön und ausdrucksstark 🙂

Den dritten möchte ich an meine gute Freundin Ina von Ina’s kleine Bastelecke geben, die nach einiger Zeit nicht nur das Bastel- sondern auch das Bloggerfieber gepackt hat, noch ziemlich neu in der Blogger-Szene ist und ein paar zusätzliche Leser sicherlich gebrauchen kann 🙂

Der vierte Award geht an.. Oh mann. Das ist schwerer als ich dachte. Die ersten drei sind mir gleich spontan eingefallen. Ich halte es nun wie mein Schwesterchen und gebe euch die Gelegenheit jemanden vorzuschlagen, der den Award noch bekommen soll. Wer fällt euch spontan ein? Ich bin für Vorschläge offen 😉

Und was müsst ihr nun mit dem Award machen?!
1. Poste den Award auf deinem Blog.
2. Verlinke deinen Nominator – als kleines Dankeschön.
3. Gib den Award an fünf Blogger weiter, die weniger als 200 regelmäßige Leser haben und informiere sie hierüber in einem Kommentar oder per Mail.

Ach, ob ihr nun weniger als 200 Leser habt kann ich nicht so ohne weiteres sagen, aber ich denke, das passt schon so 🙂

Das wars dann, eure Clara. (: