Der lange Weg zum ersten eigenen Eulenkissen

Der lange Weg zum ersten eigenen Eulenkissen

Wie Freddy zu uns fand…

Eulen… Wo man hin sieht, sieht man Eulen. Eulentaschen, Eulenstoffe, Eulenapplikationen und ohne Ende Eulenkissen. So ein Eulenkissen wollte auch Claudia, eine gute Freundin von mir. Da ich ja momentan viel Zeit habe und mich davon abhalten will, 3 mal am Tag zum Briefkasten zu rennen, habe ich mich bereit erklärt, so eins zu machen.

Tjaa, hätte ich gewusst, welch langer Weg das ist von den Inspirationen bis hin zum fertigen Kissen… hätte ich es vermutlich trotzdem gemacht 😉 Die Inspirationen hatte ich von hier und von hier. Beide hatte Claudi raus gesucht. Aber genau so wollte ich sie natürlich auch nicht nähen 😉

Also hieß es, planen…

…ein Schnittmuster zusammenbasteln und schauen ob alles zusammen passt…

…Stoffe auswählen…

… Schnittteile ausschneiden…

… spätere Fußprobleme erkennen…

… und sie beheben…

… dem Kleinen große Augen machen wollen…

…scheitern…

… und mit einem Trick dann doch noch zum Leuchten zu bringen…

… dem süßen Kleinen fliegen beigebracht…

…Freddy plastischer werden lassen…

… die letzten Löcher verschließen…

…und in die Arme der glücklichen Besitzerin fliegen lassen…

Hier noch einige Aufnahmen von der fertigen süßen Eule names Freddy 🙂 Ich bin überrascht, wie gut das geklappt hat 🙂 So langsam scheine ich echt das eine oder andere vom Nähen zu verstehen 🙂 Ich bin stolz auf mich 😉

Claudia zumindest ist verliebt in den Kleinen 🙂

Advertisements

2 Gedanken zu “Der lange Weg zum ersten eigenen Eulenkissen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s