Stoffmassen

Stoffmassen

Wie angekündigt war ich heute mit Linda, Basti und Ina beim Stoffmarkt am Maybachufer. Und es sind wahre Stoffmassen geworden, die wir da nach Hause getragen haben.

Ina hat sich 6 Meter schönen dunkelgrünen Satin gekauft, bei mir sind es 3 Meter schöner knallroter Jersey, 3,5 Meter dunkelgrauer Jersey (für eine Tunika, oh ich freu mich so drauf, die zu nähen!), 5 Meter schwarzer Jersey in einer ganz tollen Qualität, den Basti allerdings als eine Toga für Halloween zweckentfremden will, danach bekomme ich den zur freien Verfügung. Dann noch 2 Meter schwarzer Tüll, um ein Kleid von Linda zu pimpen, einige Reißverschlüsse für meine Milkatäschchen (Oh, ich hab heute eine mit einer Milka-Handytasche gesehen, das ist auch ne tolle Idee!), 2 Meter schwarze Kordel, ein dickes Lederband und und und. Je länger ich überlege, desto mehr fällt mir ein. Aber seht selbst:

Ich bin wahnsinnig zufrieden. Ich hab alles bekommen, was ich wollte. Und der Großteil des roten Stoffes sowie die Kordel sind schon als mein Halloweenkostüm verarbeitet. Das zeige ich euch dann inklusive Makeup am Mittwoch 🙂 Da ist nämlich unsere Halloweenparty, mal schauen, was sich die anderen so ausgedacht haben 😛

Wahrscheinlich setze ich mich jetzt noch an die ein oder andere Kleinigkeit für meine Nichte (immerhin fahre ich am Donnerstag nach Hause und will ja auch was mitbringen! ^^) oder meine Tunika (denn da juckt es mir auch echt in den Fingern…) und nähe die Nacht durch 😛

Ich freu mich wahnsinnig 😉

Liebe Grüße,

eure Clara (:

Advertisements
Heute ist Wochenende…

Heute ist Wochenende…

…zumindest fühlt es sich so an 🙂 Ich hatte einen freien Abend, (den ich mir einfach frei genommen habe, die Hausaufgaben werden aufs eigentliche Wochenende verschoben) aber nach 8 Stunden Mathe in der Uni hatte ich mir den auch verdient. Was macht man an so einem „Wochenende“? Man erfüllt Nähaufträge und stöbert in Blogs.

Derzeit bin ich wieder völlig auf einige Blogs fixiert (eigentlich nur einen, Kuschelpädagogik, der aber so wundervoll geschrieben ist und mir als Grundschulpädagogik-Studentin (whoa, das klingt toll :D) auch echt viel fachlich bringt) und verschlinge dort regelrecht die Artikel und hole nach, was ich in den letzten 2 Jahren da so verpasst hab 😉

Aber zurück zu meinem Blog und dem Nähauftrag. Anna (also meine Schwägerin, nicht die Tasche…) hatte mich gebeten aus dem ja schon bekannten Eulenstoff Kissenbezüge für ihre Sofakissen zu nähen. Der Stoff reichte noch für einen großen (43*43 cm) und einen kleinen (34*34 cm) Kissenbezug.

Und sogar an die Labels habe ich gedacht (jaa, gut, ich musste beim ersten wieder was auftrennen, ich gebs ja zu… :P) und sonst hat auch alles gut geklappt (dass ich einen Rechenfehler beim kleinen Kissen hatte und somit 1,5 davon gemacht habe, verschweige ich euch auch einfach :P)

Hier also das Ergebnis:

Die Kissenbezüge sind übrigens ganz simpel mit Hotelverschluss und meine ersten, die ich genäht habe (irgendwie mache ich viel derzeit „das erste Mal“ ^^). Etwas ärgerlich ist, dass die Eulen einmal „hoch und runter“ und einmal „nach links und rechts“ laufen/zeigen/wasauchimmer. Das war aber das einzige, dass sich aus dem Stoff noch rausholen ließ. Und Asymmetrie ist ja auch was schönes 😛

Anna war mit den ersten Bildern bereits zufrieden ^^

Das wars für heute, morgen habe ich sicher wieder zu berichten, da ein Besuch auf dem Stoffmarkt geplant ist (und zwar mit der Suche nach endlos vielen Sachen :P) und ich hoffentlich über Erfolge berichten kann.

Bis dahin,

Liebe Grüße,

eure Clara (:

Copy & Paste

Copy & Paste

Das könnte das Motto für mein neues Kleid sein. Wie schon angekündigt wollte ich mein absolutes Lieblingskleid kopieren. Ich habe mich Freitag (Sorry für den späten Post, die Fotos haben auf sich warten lassen…) mittags dran gesetzt und bin tatsächlich am Abend fertig gewesen o.o Ich bin völlig erstaunt. Aber alles der Reihe nach.

Als erstes musste ich etwas mühselig die Maße von meinem Kleid nehmen, bzw. die Schnittteile abpausen. War ein wenig kompliziert, ging aber. Dann überlegen und verwirklichen, wie viel Raffung ich wo brauche, was gekräuselt werden muss usw. Ich bin wie immer mit jedem Schritt zu Linda gelaufen und habe ihr alles gezeigt und wir beide waren erstaunt, dass alles so schnell ging (und haben wohl auch meinen Fähigkeiten nicht so getraut…). Aber es folgte ein Teil nach dem anderen und ich war reichlich skeptisch, dass alles bis auf ein Detail (ich musste einen Reißverschluss nachträglich einnähen, weil der Stoff ohne Stretch war, der im Originalkleid allerdings mit Stretch gewesen war) so gut geklappt hat. Aber, nach ein paar kleinen Änderungen passte alles einwandfrei.

Hier also die Bilder (links Original, rechts Kopie):

Und mein erstes Label habe ich eingenäht (natürlich stilecht schief!)

Ich bin ziemlich zufrieden 🙂 Das Kleid ist lediglich an der Oberweite etwas zu eng, aber da nehm ich einfach 2 kg ab 😛 Dann wird das passen 😀

Was sagt ihr zu meinem zweiten Kleid? (:

So, endlich gute Nacht!

Eure Clara (:

Stoffpakete! (:

Stoffpakete! (:

Meine Stoffpakete von Buttinette sind gekommen. Es sind 3 Pakete, hier sind sie einzeln:

1. Nicki-Überaschungspaket mit kräftigen Farben:


2. Sommer-Stoffpaket:


3. 500g Leder-Kleinreste:

Insgesamt bin ich recht zufrieden, nur bei dem Sommer-Stoffpaket hatte ich mir mehr erwartet. Es sind ja nur 3 verschiedene Stoffe. Bei einem Kilo hatte ich auf mehr gehofft. Dafür sind die Stoffstücke natürlich größer, aber den gestreiften Stoff mag ich nicht sonderlich 😉 Aber damit muss man ja rechnen. Das wird kein Grund sein, sie nicht wieder zu bestellen 😛 Mit den Nicki-Stoffen werde ich schöne Sachen für meine kleine wunderbare Nichte nähen – freut euch drauf. Die Lederteile habe ich hauptsächlich für kleine Applikationen auf Taschen etc. gekauft, vielleicht werde ich aber auch einen kleinen Beutel oder ähnliches noch daraus machen.

Was sagt ihr zu meiner Ausbeute? Achja, mit Versand habe ich ~23€ bezahlt ^^ Außerdem habe ich auch noch ein Kleid genäht am Wochenende, der Artikel ist auch schon fertig, ich möchte euch nur auch ein paar Tragebilder geben und die machen sich alleine schlecht. Deshalb gibts den Artikel morgen 🙂

Eure Clara (:

Schokopapier-Federtasche

Schokopapier-Federtasche

Heute habe ich aus einem Schokopapier (so eine riesen Milka-Schokolade) eine Federtasche gebastelt. Die Idee dazu habe ich bei Sewbeedoo gefunden – Schon vor einer Ewigkeit ^^ Endlich bin ich jetzt mal dazu gekommen. Ganz zufrieden bin ich nicht, ich habe mich einige Male vernäht und dadurch sind die Kanten unschön geworden. Den Reißverschluss hatte ich zuerst komplett falsch, bei meinem zweiten Versuch immer noch nicht richtig, aber immerhin schließbar eingenäht.

Jetzt kann ich das Täschchen verwenden, werde aber auch noch weitere nähen (und diese wahrscheinlich ersetzen). Auch in der kleineren Variante und mit anderen Innenstoffen werd ich die noch wohl oft machen, ich finde die klasse. Und wie Sewbeedoo schon sagte: Das macht süchtig! Mit Sicherheit werde ich da noch einige von verschenken 🙂

Also, hier die Bilder:

Wie ich schon sagte: Krumm und schief. Aber sie erfüllt fürs erste ihren Zweck.

Ich hoffe, die nächsten  werden besser, die zeige ich euch dann natürlich auch gern 🙂

So und jetzt schlaft gut!

Eure Clara (:

Ich bin wieder daaaaa :)

Ich bin wieder daaaaa :)

Halloooo meine Lieben Leserchen 🙂

Hach, ist das schön wieder in Berlin zu sein (zumindest sich wieder an die NäMa setzen zu können ^^)! Ich bin am Montag wiedergekommen, konnte aber bisher noch keine Zeit finden, mich an was „echtes“ zu nähen machen. Dafür ist die erste Woche Uni angebrochen und noch etwas zu chaotisch.

Aber! Ich habe Stoff bestellt 🙂 Das erste Mal, dass ich das wirklich gemacht habe. Es sind 3 Überaschungspakete von buttinette 😉 Einmal ein Nicki-Paket mit kräftigen Farben, ein Sommer-Stoffreste-Paket (in dem auch sehr große Stücke drin sein sollen), das insgesamt 1 kg Stoff enthält, und dann noch einmal 500g Leder-Kleinreste für kleinere Applikationen an z.B. Taschen. Ich bin sehr sehr gespannt, was ich da so bekomme!

Des weiteren stehen die nächsten Tage einige Projekte an. Ich werde 1 Oberteil nähen, sobald ich den richtigen Stoff gefunden habe (ich habs in der Burda gesehen und mich sofort verliebt – das muss ich haben!), mein absolutes Lieblingskleid will ich aus anderem Stoff nachnähen (ich hoffe, das klappt so, wie ich will…), für meine wundervoll süße Nichte will ich noch das eine oder andere nähen (mehr verrate ich nicht, ich fahre in 2 Wochen in die Heimat, dann kann ich ihr/meinem Schwesterherz das gleich überreichen) und auch noch einige kleinere Projekte stehen an. Und ich werde anfangen, das eine oder andere schon für Weihnachten als Geschenke zu nähen – man kann ja nie früh genug anfangen. Die kann ich euch auch leider dann erst zeigen, ich will ja keine Überaschungen verderben 😛
Ihr seht, ich hab viel vor. Ich hoffe, ich komme die Tage dann auch wirklich dazu, was zu machen, mich juckt es richtig in den Fingern (natürlich auch, meine Labels einzunähen!!) 🙂

Bis dahin wünsch ich euch ne schöne Woche!

Liebste Grüße,

Clara (: