Marthaliebe

Marthaliebe

Martha.. Das neueste Schnittmuster von Das Milchmonster.. Ich liebe sie!!!

Das ist ein unglaublich toller Schnitt, er ist so vielseitig, so toll erklärt, so liebevoll gemacht! So sehr, dass ich es mir nicht nehmen konnte, gleich 2 Marthas innerhalb  von 2 Tagen zu nähen 😉 Heute sind wir dann zum Fotos machen raus gegangen – bei immer noch gleichbleibend wunderschönem Wetter 😉

Martha Nummer eins: Lässige, kurze Variante, lange Puffärmel, die gerafft werden können, (versaute) Brustfalten, Rundhalsausschnitt. Dazu trage ich eine selbstgenähte Hose von vor Ewigkeiten, die ich euch immer vorenthalten hatte 😉

5

1

3

6

2

4

Martha Nummer zwei: Lange, ebenfalls lässige Variante, kurze Puffärmel mit Bündchen, bessere Brustfalten, Rundhalsauschnitt mit Beleg und zwei Abnähern:

7  8

9# 10

Ich finde sie wunderschön, auch wenn die erste sicherlich noch „Anfängerfehler“ beinhaltet. Aber dafür ist sie ja auch die erste 😉 Ich mag sie sogar so sehr, dass ich heute noch Stoff kaufen war und gleich an meine dritte Martha gehe – diesmal mit Kragen 😉 Und da sie meiner Schwester ebenfalls gefällt, bekommt sie von mir eine zu ihrem heutigen Geburtstag – da müssen wir nur noch Stoff raussuchen 🙂 Meine Mitbewohnerin habe ich auch schon angesteckt – wir sind alle einer Marthaliebe zum Opfer gefallen ♥

Danke Toni, für diesen wunderwundervollen Schnitt. Ich werde noch viel Freude mit ihm haben!

Mit meinen Marthas wandere ich noch schnell zum Creadienstag und schau gleich mal, was die anderen Mädels heute so getrieben haben 🙂

Bis bald,

eure Clara (:

Advertisements
Lebenszeichen

Lebenszeichen

Hey… Hey duu! Jaaa, genau du da vor dem Bildschirm! Hör auf dich umzudrehen, da steht eh keiner. Schön, dass du da bist 🙂 Und das auch nach viel zu langen vier Wochen ohne Lebenszeichen. Dafür bekommt ihr heute dafür umso mehr Lebenszeichen 😉

Ich habe eine wahre Bilderflut vorbereitet und damit ihr nicht so gespannt warten müsst, leg ich gleich los mit Bildchen vom Easy-Peasy-Kleidchen:

8

1

2

3

4

5

6

7

Ist sie nicht ein süßes Model? 😀 Weiter gehts gleich mit Bildern von meinem „neuen“ Raffirock, der auch schon mehrere Wochen darauf wartet, gezeigt zu werden. Genäht ist er aus wundervoller bunter Baumwolle vom Stoffmarkt und schwarzem Chiffon, sodass das Muster durchscheint. Wie gefällt euch diese Variante?

Danke für die schönen Bilder an Claudi 🙂

14.2

13

12

10

9

11

Und zu guter Letzt gibts auch noch ein bisschen Story: Ich bin ja, wie einige von euch wissen, Berliner Klinikpatin des Vereins Viel Farbe im Grau e.V.. Eine meiner Aufgaben ist es, Nähcafés zu organisieren, in denen dann nähwütige Mädels wie wild Sachen für den Verein nähen. Meistens sind es Kleinigkeiten für die Kids oder auch für den Verkauf. Mein erstes Nähcafé fand diesen Samstag statt – ganz gemütlich in meinem Wohnzimmer 😉 Hier haben sich vier Nähbienen (mit mir) getroffen und das verarbeitet, was zwei fleißige (männliche :D) Zuschneider fabriziert haben.

16

Zu dem Foto kam es leider erst, als eine unserer fleißigen Bienchen schon gegangen war – ich Dussel habs einfach vergessen 😉 Entstanden sind diese süßen Zipfelmützen für den Verein:

15

Und dann haben wir noch Hicki-Kathetertaschen genäht (mehr Infos hier), die noch mit Druckknöpfen und Kordel versehen werden müssen. Insgesamt haben wir am Samstag 32 süße Mützen und 40 Hickis genäht, ich bin aber noch lang nicht fertig und hab seitdem schon wieder 8 Mützen und 60 weitere Hickis fertig 😉 Wenns mir reicht, dann zeig ich euch die Sachen auch nochmal 😀

14

Da muss ich sogar auf die Bank steigen, um alle auf ein Bild zu bekommen 😉

Das wars fürs Erste, aber morgen mach ich noch wieder Fotos (falls ihr noch nicht genug gesehen habt ;)) und zeig euch noch was tolles 🙂

Schön, dass ihr da seid,

eure Clara (: