Überraschungstaschen

Überraschungstaschen

Anfang der Woche sind zwei Überraschungs-Taschen für meine Cousinen Sarah und Hannah entstanden 🙂 Beide sind nach dem Schnitt Anna aus dem Buch „Tolle Taschen selbst genäht“ entstanden und am Mittwoch zu den Cousinchen geflattert. Die Taschen sind jeweils Wendetaschen, also mit 2 hübschen Seiten (auch wenn mir die bunte Seite jeweils wesentlich besser gefällt 🙂

Die Tasche für Sarah ist zuerst entstanden (den orangenen Stoff habe ich von Mutti zu Weihnachten bekommen – ist der nicht niedlich? ^^)

P1020756

P1020757

Anschließend war die Tasche für Hannah dran. Ich hatte die Henkel zuerst schmaler gemacht und bin beim Wenden beinahe ausgerastet.. Gibt es da irgendeinen Trick? Mein Daumen tut immer noch weh… :/ Aber mit den breiten Trägern finde ich sie ganz cool:

P1020759

P1020758

Was mir noch aufgefallen ist: Ich brauche dringend einige Ledernadeln! Sonst macht sich das unglaublich schlecht, Leder anzunähen 😉

Die Täschchen sind sehr gut angekommen, die beiden haben sich sehr gefreut (ich bekam von beiden separat im genau gleichen Wortlaut ein „Danke, Danke, Danke!“ geschickt – manchmal merkt man eben doch, wenns Geschwisterchen sind ;)) und ich freu mich, dass ich ihren Geschmack getroffen habe 🙂

Ansonsten ist hier alles gerade ein wenig stressig. Die Uni schlaucht sehr, immerhin geht es auf die Klausurenphase zu und da ist noch einiges, das in meinen Kopf will – daher ist es hier auch so ruhig. Und wenn dann auch noch die Migräne wieder zuschlägt, brauche ich an Nähen nicht zu denken. Aber ich bin überzeugt, dass es bald weiter geht 🙂

Ich arbeite derzeit auch ganz intensiv an einem E-Book für die neue Aktion des Vereins Viel Farbe im Grau e.V. mit. Das wird ein ganz tolles Ding – mehr darf ich aber nicht verraten 😉 Dafür werde ich (hoffentlich gleich noch), einmal Probenähen – das darf ich euch dann bestimmt bald zeigen, wenn das E-Book veröffentlicht ist. Wer den Verein noch nicht kennt, sollte sich mal hier oder hier umsehen. Der Verein leistet wirklich wahnsinnig tolle Sachen!

Das wars fürs erste von mir. Drückt mir die Daumen, dass die Migräne weiter weg bleibt!

Bis dahin,

Clara (:

Heute ist Wochenende…

Heute ist Wochenende…

…zumindest fühlt es sich so an 🙂 Ich hatte einen freien Abend, (den ich mir einfach frei genommen habe, die Hausaufgaben werden aufs eigentliche Wochenende verschoben) aber nach 8 Stunden Mathe in der Uni hatte ich mir den auch verdient. Was macht man an so einem „Wochenende“? Man erfüllt Nähaufträge und stöbert in Blogs.

Derzeit bin ich wieder völlig auf einige Blogs fixiert (eigentlich nur einen, Kuschelpädagogik, der aber so wundervoll geschrieben ist und mir als Grundschulpädagogik-Studentin (whoa, das klingt toll :D) auch echt viel fachlich bringt) und verschlinge dort regelrecht die Artikel und hole nach, was ich in den letzten 2 Jahren da so verpasst hab 😉

Aber zurück zu meinem Blog und dem Nähauftrag. Anna (also meine Schwägerin, nicht die Tasche…) hatte mich gebeten aus dem ja schon bekannten Eulenstoff Kissenbezüge für ihre Sofakissen zu nähen. Der Stoff reichte noch für einen großen (43*43 cm) und einen kleinen (34*34 cm) Kissenbezug.

Und sogar an die Labels habe ich gedacht (jaa, gut, ich musste beim ersten wieder was auftrennen, ich gebs ja zu… :P) und sonst hat auch alles gut geklappt (dass ich einen Rechenfehler beim kleinen Kissen hatte und somit 1,5 davon gemacht habe, verschweige ich euch auch einfach :P)

Hier also das Ergebnis:

Die Kissenbezüge sind übrigens ganz simpel mit Hotelverschluss und meine ersten, die ich genäht habe (irgendwie mache ich viel derzeit „das erste Mal“ ^^). Etwas ärgerlich ist, dass die Eulen einmal „hoch und runter“ und einmal „nach links und rechts“ laufen/zeigen/wasauchimmer. Das war aber das einzige, dass sich aus dem Stoff noch rausholen ließ. Und Asymmetrie ist ja auch was schönes 😛

Anna war mit den ersten Bildern bereits zufrieden ^^

Das wars für heute, morgen habe ich sicher wieder zu berichten, da ein Besuch auf dem Stoffmarkt geplant ist (und zwar mit der Suche nach endlos vielen Sachen :P) und ich hoffentlich über Erfolge berichten kann.

Bis dahin,

Liebe Grüße,

eure Clara (:

Eine Anna für Anna :)

Eine Anna für Anna :)

Meine liebste Schwägerin Anna hat sich auch etwas aus der „Clara-Kollektion“ gewünscht 🙂 Nach einigem hin und her war klar, dass es etwas mit Eulenstoff sein sollte und am liebsten mit Pünktchen! Ich habe ihr dann eine Tasche vorgeschlagen und sie hat sich die „Anna“ aus dem Buch Tolle Taschen selbst genäht ausgesucht. Ich musste also nur noch Pünktchenstoff vom Stoffmarkt organisieren und schon konnte ich drauf los nähen 🙂 (Den nervenaufreiben Teil mit tagelangem Warten auf den Eulenstoff von  Buttinette überspringe ich einfach ;))

Heute ist die Tasche bei Anna angekommen, also kann ich sie euch auch endlich zeigen 🙂 Es ist eine Wendetasche, daher hat sie auch zwei Seiten, die ich euch zeigen kann 😀

Jeweils in der rechten unteren Ecke ist so eine süße Eulen-Applikation, die Anna sich auch ausgesucht hatte.

Anna hat sich sehr über die Tasche gefreut (Zitat: „Sie ist perfekt!!!!!! Daaaaaanke!!!! Du bist echt schon voll gut geworden!“) und ich habe noch so schön viel von beiden Stoffen übrig, dass ich noch mehr nähen kann! Whaa, die sind so niedlich 😀 Mal schauen, was ich da noch draus zaubern kann… Ich freue mich 🙂

Das wars schon wieder,

eure Clara (: