Gewonnen und Easy-Peasy-Kleidchen

Gewonnen und Easy-Peasy-Kleidchen

Als ich diesen Artikel der lieben Nephtyis gelesen habe, mochte ich es kaum glauben. Da stand ja mein Name! Ich war gerade mit meiner Mum und meiner Oma im Baumarkt unterwegs und bin dann dort durch die Gänge gehüpft 😉 Gewonnen! Ich! Einfach so!

Dass meine Wahl auf das Stoffpaket fallen würde, war trotz der schönen Tasche schnell klar – denn 19 Stoffstücke wollten einfach den Weg zu mir finden! Das haben sie dann auch schon am Freitag getan – riesig gefreut hab ich mich als ich das kleine Päckchen der lieben Eva aufgemacht habe 🙂 So schöne Stöffchen! Schaut selbst:

1

Von kitschig über außergewöhnlich, über bunt bis hin zu einfach wunderschön war alles dabei. Und genauso von den Größen: Das kleinste Stück hat wohl etwa 20*20cm (aber es sind Eulen drauf!), das größte ist fast einen halben Meter lang. Ich kann mich gar nicht entscheiden, welchen ich am tollsten finde. Danke liebe Eva! ♥

Zwei dieser Stoffe haben mich direkt angeschrien, sie wollen ein Sommerkleid für meine Lieblingsnichte werden. Der Schnitt für das Easy-Peasy-Kleid von pattydoo geisterte mir schon eine Weile im Kopf herum, also war klar: Das wird ein Sommerkleid mit Smoknähten! Schnell das Schnittmuster ein wenig angepasst (Aus einem Rechteck 4 gemacht – mit Seitennähten statt einer Rückennaht und eben zweigeteilt – ein Innenfutter für das Oberteil geplant etc.) und los geht das fröhliche Smoken.

4

Das ganze hat mit meiner Maschine besser geklappt als erwartet, die passende Oberfadenspannung war schnell gefunden. Nur länger gedauert, als ich dachte hat es 😉 Ich habe auch mehr Smoknähte gemacht als pattydoo, weil ich das bei so einem kleinen Kleidchen schöner finde. Die Vollendung habe ich dann heute gemacht: verstellbare Träger angenäht (3 Größen, die kleinste passt jetzt) und eine Vorrichtung zum Verschwindenlassen der überstehenden Träger ausgedacht (zwischen Innenfutter und Außenstoff eine kleine Lücke lassen, dann kann man das überstehende einfach rein stecken), Saum umnähen und freuen, dass es so hübsch geworden ist.

2von vorn

3 von hinten mit verstellbaren Trägern 5So sehen die Träger aus, wenn sie auf das Größte eingestellt sind (:

Dass der obere Saum sich so wellt, liegt daran, dass das Kleid sich so doll zusammenzieht – aber das fällt, wenn man es auf den Brustumfang des Mäuschens dehnt gar nicht mehr so sehr auf 🙂 Genauso, dass das Innenfutter rausschaut, wenn da ein Mäuschen drin steckt wird das sicher besser 😉

Insgesamt habe ich etwa 5 Stunden an dem Kleidchen gesessen – mehr als erwartet, aber was tut man nicht alles um seiner Nichte/ Schwester eine Überraschung mitzubringen 😉 Nun muss ich nur noch hoffen, dass es passt, Tragebilder liefere ich dann nach – in einer Woche bin ich schon wieder bei meinen Lieben (und dann hab ich auch alle Klausuren dieses Semester hinter mir *Yay!*).

Ich geh jetzt mal schlafen, dass ich morgen wieder viel lernen kann und abends beim Nähen kein schlechtes Gewissen haben brauche 😉

Bis bald,

eure Clara (:

Advertisements
So viel…

So viel…

…zu zeigen habe ich euch!

Ich habe wahnsinnig viel genäht die letzte Zeit, aber das bloggen einfach nicht geschafft. Ich versuche jetzt mal, die meisten Sachen in diesen Artikel zu bringen, zwei weitere Sachen verdienen aber jeweils einen extra Artikel.

Erst einmal noch die weiteren Taschen für Viel Farbe im Grau, die ich euch noch nicht gezeigt habe:

bunte tasche

grün

lila gurtband

Dann ist (schon vor einer ganzen Weile, ich hatte sie völlig vergessen) eine Eule entstanden:

eule

Zufälligerweise dazu passend ist diese coole Kellerfaltentasche für eine Freundin (mit einer Falte mehr als die erste, damit große Pinsel rein passen) entstanden:

Kellerfaltentasche

Dann habe ich noch nach einem Ottobre Schnitt dieses Kleidchen für meine Lieblingsnichte genäht (schön frühlingshaft, hinten mit Druckknopf):

Kleidchen

Ich würde ja zu allem noch ausführlich was schreiben, aber ich glaube, das will keiner lesen 😀 Ich kann nur sagen, dass ich sehr zufrieden bin damit, wie es läuft 🙂 Ich bin gespannt, wie das Kleidchen passt, die anderen Sachen sind gut angekommen bei den neuen Besitzern 🙂

(Ich hoffe) gleich kommen noch die 2 fehlenden Artikel und dass ich morgen noch Zeit habe, einiges zu nähen, danach gehts erst einmal in die Heimat und dann flugs weiter zu meinem Freund, also werde ich wohl eine Weile nicht da sein. Aber da halte ich euch mit Deko-Ideen bei Laune, weil ich seine neue Wohnung gestalten darf, falls ihr Lust drauf habt! 🙂

Ich geh dann mal schöne Fotos für euch machen,

eure Clara (:

Mini-Kleidchen

Mini-Kleidchen

Was man nicht alles tut, um sich vom Lernen abzuhalten… Ich habe in meinen Lernpausen etwas kreative Abwechslung gesucht und mich dran gemacht, ein Kleidchen für meine Nichte zu nähen 🙂 Gedacht ist es für die Hochzeit meines Bruders, (also genauso, wie mein Kleid), allerdings natürlich nur wenns passt und gefällt 😉

Inspirieren lassen habe ich mich von diesem Kleid, dass ich in meinem Forum gesehen habe:

Allerdings ist mein Kleid nun etwas anders geworden 😉 Ich wollte es nicht so extrem kitschig, daher ist es statt rosa beige geworden, allerdings ist es trotzdem ganz schön kitschig 😉 Ich habe mir das Schnittmuster einfach selbst gebastelt und bin schon ein bisschen stolz, dass alles so reibungslos geklappt hat und nun so niedlich aussieht (in Wahrheit platze ich fast vor Stolz und hüpfe durch die Wohnung, weil es so schön geworden ist *_*)

Und weil das auf den Bildern so eigenartig krumm aussieht, hier nochmal aufgehängt:


Das einzige, was ich noch ändern muss, sind der Halsausschnitt und die Armausschnitte, die möchte ich noch mit passendem Schrägband einfassen, dass ich allerdings noch besorgen muss. Aber ich konnte es nicht erwarten, euch davon zu erzählen 🙂 Die Blütenblätter sind aus einem ganz feinen Organza, scheinen also ein bisschen durch 🙂

Was ich mir echt erhoffe, ist, dass es passt, ich finde nämlich dass es sehr klein (vor allem kurz) wirkt, habe aber mit den Maßen von der Mäuschen-Mama gearbeitet.. Drückt die Daumen!

Ich hoffe, die Perlen stören das Mäuschen und die Mäuschen-Mama nicht, ich habe extra drauf geachtet, dass das ganze nicht zu sehr aufträgt, das sollte eigentlich funktionieren 🙂

Also, ich finde es zum umfallen niedlich. Was meint ihr dazu? Und dafür, dass es mein erstes Baby-Kleidungsstück ist, kann es sich glaube ich echt sehen lassen! (natürlich erst, wenn Ärmel- und Halsauschnitt passen!)

Freue mich drauf, es dem Mäuschen anzuprobieren 😉

Jetzt bleibt mir nichts, als euch eine gute Nacht zu wünschen, morgen werd ich wohl oder übel dann doch mal lernen müssen 😉 *seufz*

Bis dahin,

eure Clara (: