Plotterliebe

Plotterliebe

Hallo meine Lieben!

Eigentlich wollte ich es euch schon längst erzählen – ich habe vom Weihnachtsmann einen Plotter geschenkt bekommen! Also bereichert nun die Silhouette Cameo mein Nähzimmer 😉 Ich bin inzwischen auch schon ganz schön im Plotterwahn – ein bisschen konntet ihr schon beim Quietbook sehen. Jetzt komme ich endlich einmal dazu, euch die Shirts zu zeigen, die ich als Auftrag beplottet habe – für einen guten Kumpel und für meine Mitbewohnerin.

Als erstes hier ein Shirt mit Braniac-Logo, dass sich Tobi gewünscht hat. Er posiert natürlich stilecht mit Brille und Taschenrechner 😉

Braniac

Als zweites haben wir eine kleine Echse, die sich mit einem lauten Squee freut 😀

Squee

Und das dritte Shirt für Tobi war eine kleine Herausforderung. Wir wollten ein BuuHuu aus den Super Mario Spielen aufs Shirt plotten, dabei aber die Möglichkeit haben, es gucken oder sich verstecken zu lassen. Dafür habe ich kleine Ärmchen genäht und am Shirt angebracht, die sich mit Klettverschluss öffnen und schließen lassen. Hier seht ihr das Prachtstück:

buuhuu7

Meiner Mitbewohnerin hatte ich zum Valentinstag zwei Harry Potter Dateien entworfen, die wir heute endlich auf Shirts aufgebracht haben. Als erstes das Unendlich-Shirt…

magic

…und als zweites der Dementor! 😉

dementor

Da man aber nicht nur Kleidung mit coolen Bildern versehen kann, habe ich mich auch an einer Geburtstags-Pop-Up-Karte für meine liebe Schwägerin versucht. Die Datei ist selbst erstellt (grob auf der Grundlage einer Datei aus dem Silhouette-Store) und war eine ganz schöne Fummelei. Die schwarzen Linien auf der Palme, dem Hotel und dem Schild sind nämlich aus schwarzer Vinylfolie gemacht, die dann mit Fingerspitzengefühl aufgeklebt werden mussten. Ganz schöne Arbeit – aber was tut man nicht alles für die Liebsten? Sie hat sich auf jeden Fall sehr gefreut!

karte

Tja, das komische ist, ich habe noch nichts wirklich für mich selbst geplottet, obwohl schon einige Dateien fertig sind. Ich kann mich derzeit nur nicht wirklich motivieren, die Shirts dafür zu nähen (denn Shirts kaufen käme mir komisch vor..) und dementsprechend ists noch nicht fertig. Aber sicher bald 🙂

Habt ihr auch einen Plotter und seid von dem Fieber angesteckt worden? Was sind so eure Lieblings-Projekte?

Alles Liebe,

eure Clara (:

Quietbook zum 3. Geburtstag

Quietbook zum 3. Geburtstag

Oder: Ein 66 Stunden Projekt..

Ihr Lieben, ich bin verliebt. In mein Geburtstagsgeschenk für meine Nichte und Patenkind zum 3. Geburtstag. Nachdem ich vor einer ganzen Weile diesen Beitrag hier gesehen habe, wusste ich, dass ich auch so etwas machen möchte. Nur, dass es dann doch so schnell los gehen würde, hab ich nicht gedacht 😀 Denn meine Nichte hatte Sonntag Geburtstag und hat von mir dieses Quietbook geschenkt bekommen.

Quietbooks sind in Amerika unglaublich verbreitet und kommen nach und nach auch nach Deutschland. Es gibt sogar einen Blog, der sich nur mit Quietbooks beschäftigt (hier sind auch einige Schnittmuster zum nachmachen dabei) und auf Pinterest findet man endlos viele Beiträge. Viele davon habe ich zur Inspiration genutzt und weiß leider bei einem Großteil der Bilder nicht mehr, wo ich sie her habe. Aber ihr findet sicher auch selbst genug Bildchen, wenn ihr das nachmachen wollt! 🙂

Mit diesem Spielbuch gibt es auch eine Premiere: Ich habe ein Video gedreht 🙂 Denn auf den Fotos kam die ganze Schönheit des Buches einfach nicht raus – so bin ich wesentlich zufriedener! Hier ist es:

Danken möchte ich den Mädels aus meiner Nähgruppe (vor allem Sabrina), die in mir den Wunsch immer größer gemacht haben, ein Quietbook zu nähen und meine einzelnen Seiten immer bewundert haben 🙂 Und mein größter Dank geht an Tobi, der die elektronischen Spielereien auf der Auto- und der Zeltseite gebastelt hat. Ich bin sicher er hat auch die ein oder andere Stunde damit zugebracht (:

Ich habe immer aufgeschrieben, wie viel Zeit ich für die einzelnen Seiten gebraucht habe (Rekord waren 7h für die Uhr-Seite) und anschließend einmal durchgerechnet. Ich habe über 3 Wochen hinweg daran gearbeitet und teilweise ganze Tage genäht. Zusammen gekommen sind 66 (!) Stunden Arbeit (bei Mindestlohn von 8,50€ wären das 560€!), das kam mir aber wesentlich weniger vor. Aber es waren eben auch ein paar Staffeln Navy CIS, die über meinen Fernseher liefen 😉 Genäht habe ich hauptsächlich mit der Hand, lediglich am Schluss bin ich an die Nähmaschine gegangen und habe die Seiten zusammen genäht. Und das tolle: bis auf die Ösen, die Duschvorhangringe und den blauen Elefantenstoff ist das hier ein komplettes UWYH-Projekt, denn ich habe keinen Stoff dafür gekauft 🙂 Das macht es gleich noch cooler 🙂

Meine Nichte war zwar noch etwas überfordert von den ganzen Geschenken, die sie bekommen hat, aber das Büchlein hatte es ihr auch sichtlich angetan. Besonders die Autoseite und die Sockenseite fand sie so super, dass sie mehrfach damit spielen „musste“ 🙂 Ich hab dabei noch ein paar verschwommene Handyfotos gemacht, damit ihr nen Eindruck bekommt, wie sie damit spielt 🙂

2015-03-15 11.58.54

2015-03-15 13.33.32

2015-03-15 13.38.22

2015-03-15 13.39.17

Das war es für den Moment von mir. Habt ihr schon einmal so aufwendige Geschenke gemacht? Oder gar ein Quietbook genäht?

Natürlich verlinke ich mich noch schnell beim Creadienstag, denn so kreativ war ich wohl noch nie 😉

Alles Liebe,

eure Clara (:

Geburtstag!!!

Geburtstag!!!

Ich habe Geburtstag. Also naja, nicht ich, sondern dieser wunderhübsche kleine Blog hier. Ein Jahr bin ich jetzt schon Blogger. Wow.

Ich bin völlig platt! Ich hätte nie gedacht, dass ich so lange und mit so viel Elan dabei bleibe würde. Ich hatte noch nie ein Hobby, dass ich so enthusiastisch verfolgt habe und dass mir so dermaßen viel Spaß macht. Und in dem ich tatsächlich auch noch gut bin!

Wer hätte gedacht, dass ich, angefangen bei Nadelkissen (die noch echt schlimm aussahen…) über bunte Basteleien, über Geheimprojekte und Mammutprojekte, sowie Kindersachen, noch mehr Kindersachen und natürlich noch mehr Kindersachen… Zwischendurch sind dann einige Eulen hier herein geflattert 🙂 Und jetzt? Inzwischen bin ich soweit, dass ich Kosmetiktaschen und Handtaschen und sogar Kleidung für mich nähe! 😉

Was wird sich hier also im nächsten Jahr so tun? Tjaa, mein großes Projekt steht ja noch aus, ein Mittelalterkleid, dass wahrscheinlich nach eigenem Schnitt entstehen wird. Dann gibt es noch ganz viel Kinderkleidung für meine Nichte (und weitere Kinder?! ^^) und alles, was irgendjemand von mir möchte.

In all der Zeit habe ich mir Labels drucken lassen, die ich inzwischen alle verbraucht habe (wtf?! wo sind die alle hin?! Ach, vielleicht hier? ^^)

Ein Jahr hat gereicht, um 78 Artikel zu schreiben, 155 Kommentare zu erlangen und 12 Follower zu bekommen (Danke an euch!!). Insgesamt habe ich über 15.000 Views bekommen, mein bester Tag war der 6. November – an dem Tag ging der Halloween-Artikel online – mit 248 Views an einem Tag 🙂

Die meisten Leute haben mich über Suchmaschinen gefunden (natürlich über Suchen wie „Nähblog“ oder auch „Claras Nähkiste“, sowie „Nadelkissen selber machen“ usw., aber auch über so Suchen wie „milkaschokolade basteln“ (also… Schokolade bastel ich ja nicht..) , „süßesding blogger“ (jaa, ich weiß, dass ich süß bin.. ^^), „nähen ist gar nicht so schwer“ (ach, nicht?!), „kitschige stoffe“ oder auch „nähblogs mit e“), viele haben mich über Facebook gefunden, aber auch einige sind über den MeMadeMittwoch und den creadienstag zu mir gekommen 🙂

Also, ich trinke jetzt einen auf meine wunderschöne kleine Nähkiste! Ich bin stolz, dass ich es soweit geschafft habe und ich weiß genau, dass ich dabei bleiben werde! Schön, dass auch ihr hier seid!

Liebe Grüße,

eine glückliche Clara (: