Lebenszeichen

Lebenszeichen

Hey… Hey duu! Jaaa, genau du da vor dem Bildschirm! Hör auf dich umzudrehen, da steht eh keiner. Schön, dass du da bist 🙂 Und das auch nach viel zu langen vier Wochen ohne Lebenszeichen. Dafür bekommt ihr heute dafür umso mehr Lebenszeichen 😉

Ich habe eine wahre Bilderflut vorbereitet und damit ihr nicht so gespannt warten müsst, leg ich gleich los mit Bildchen vom Easy-Peasy-Kleidchen:

8

1

2

3

4

5

6

7

Ist sie nicht ein süßes Model? 😀 Weiter gehts gleich mit Bildern von meinem „neuen“ Raffirock, der auch schon mehrere Wochen darauf wartet, gezeigt zu werden. Genäht ist er aus wundervoller bunter Baumwolle vom Stoffmarkt und schwarzem Chiffon, sodass das Muster durchscheint. Wie gefällt euch diese Variante?

Danke für die schönen Bilder an Claudi 🙂

14.2

13

12

10

9

11

Und zu guter Letzt gibts auch noch ein bisschen Story: Ich bin ja, wie einige von euch wissen, Berliner Klinikpatin des Vereins Viel Farbe im Grau e.V.. Eine meiner Aufgaben ist es, Nähcafés zu organisieren, in denen dann nähwütige Mädels wie wild Sachen für den Verein nähen. Meistens sind es Kleinigkeiten für die Kids oder auch für den Verkauf. Mein erstes Nähcafé fand diesen Samstag statt – ganz gemütlich in meinem Wohnzimmer 😉 Hier haben sich vier Nähbienen (mit mir) getroffen und das verarbeitet, was zwei fleißige (männliche :D) Zuschneider fabriziert haben.

16

Zu dem Foto kam es leider erst, als eine unserer fleißigen Bienchen schon gegangen war – ich Dussel habs einfach vergessen 😉 Entstanden sind diese süßen Zipfelmützen für den Verein:

15

Und dann haben wir noch Hicki-Kathetertaschen genäht (mehr Infos hier), die noch mit Druckknöpfen und Kordel versehen werden müssen. Insgesamt haben wir am Samstag 32 süße Mützen und 40 Hickis genäht, ich bin aber noch lang nicht fertig und hab seitdem schon wieder 8 Mützen und 60 weitere Hickis fertig 😉 Wenns mir reicht, dann zeig ich euch die Sachen auch nochmal 😀

14

Da muss ich sogar auf die Bank steigen, um alle auf ein Bild zu bekommen 😉

Das wars fürs Erste, aber morgen mach ich noch wieder Fotos (falls ihr noch nicht genug gesehen habt ;)) und zeig euch noch was tolles 🙂

Schön, dass ihr da seid,

eure Clara (:

Advertisements
Wenn immer alles laufen würde, wie geplant…

Wenn immer alles laufen würde, wie geplant…

…dann wäre ich heute schon wesentlich eher mit dem Lernen für die Klausur fertig gewesen und hätte euch pünktlich zum Creadienstag mein fertiges Projekt zeigen können.

…dann wäre ich auch schneller mit besagtem Projekt fertig geworden, denn leider wollte meine Maschine erst nach 20 Minuten ein passables Knopfloch nähen.

…dann wäre ich schon längst im Bett und würde von ganz viel Mathe träumen 😉 Aber so schlaf ich morgen einfach etwas länger, die Klausur ist ja erst mittags (Daumendrücken erwünscht! :))

Aber da ja nichts so lief, wie geplant, zeige ich euch erst jetzt das doch noch fertig gewordene Projekt (genug um den heißen Brei geredet): Eine Sommermütze mit Nackenschutz für mein Lieblingsmäuschen – passend zum bereits gezeigten Sommerkleidchen 🙂 Damit sind tatsächlich auch die letzten Reste dieser beiden niedlichen Stoffe verbraucht. Danke nochmal an Eva, du hast ein Sommeroutfit gerettet 🙂 (Schlechte Fotos und so ignorieren, dafür ist es zu spät ;))

3

Der Schnitt ist ein Freebook von Schnabelina: Schnabelinas Sommerhut 🙂 Das Ganze hat ganz gut funktioniert, allerdings hat es (wie auch schon beim Kleidchen) länger gedauert als erwartet. Das Tolle an diesem Hut ist, dass ich ihn eine Nummer größer als gebraucht genäht habe und er mit den Bändern hinten gerafft werden kann – so passt er auch noch nächsten Sommer 🙂

2

Oben habe ich einen Kam-Snap mit Stoff bezogen und ihn einfach in die Mitte gesetzt. Dann verschwinden die nicht hunderprozentig passenden Nähte gut 😉

4

Aber ich muss sagen, ich finde, die Mühen haben sich gelohnt. Mal sehen, wie das Mäuschen in der Kombi aussieht 🙂 Freu mich sehr drauf, das zu sehen!

1

Ich hoffe, er gefällt meiner Schwester und auch dem Mäuschen natürlich!

Gute Nacht erstmal,

eure Clara (:

PS: Wenn alles so läuft, wie geplant, zeig ich euch morgen noch was… 🙂

Probenähen Yaantje

Probenähen Yaantje

Die liebe Silke von Frutzelei hat mich gebeten für ihr neues Ebook am Probenähen teilzunehmen. Dem Wunsch bin ich natürlich wahnsinnig gern nachgekommen!

Genäht wurde Yaantje, eine wundervoll niedliche kleine Mütze für Kinder bis etwa 4 Jahre. Ich habe gleich 3 genäht, weil die so niedlich sind, 2 für meine Lieblingsnichte und eine für die neugeborene Nichte eines guten Freundes. Das Ebook lässt sich super einfach und schnell nähen und ist sicher auch etwas für Anfänger. Zu erwerben gibt es das ab sofort hier!

Aber zeigen möchte ich euch meine Schätze natürlich auch noch:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ich finde die sind wirklich niedlich und einfach mal was anderes! Silke freut sich sicher auch über weitere von euch, die das Mützchen Yaantje nähen möchten! 🙂 Danke, dass ich beim Probenähen dabei sein durfte, Silke!

Viel Spaß dabei,

eure Clara (: