Probenähen Berliner Onkel Men

Probenähen Berliner Onkel Men

Hallo meine Lieben!

Hinter den Kulissen läuft hier grad ne Menge, das meiste aber leider nicht Blogrelevant, sondern Unterrichtsplanungen und Durchführungen, befinde ich mich aktuell in meinem Praxissemester und bin ich deswegen viel in der Schule 🙂 Das macht Spaß, ist aber auch sehr zeitraubend, sodass ich nicht zu besonders viel kreativem komme. Aber jetzt sind Herbstferien und ich hoffe, dass ich jetzt ein bisschen was schaffe 🙂

Trotzdem musste ich nebenbei was machen: Ich kam einfach nicht umhin, mich bei einem Probenähen zu bewerben: Der Berliner Onkel Men von Berlinerie. Ich nähe ja doch verhältnimäßig selten für den Liebsten und er freut sich immer drüber. Also hab ich gedacht ich probiers mal 🙂 Wie ihr euch jetzt sicher denkt, hats auch geklappt 😀

Der Berliner Onkel Men ist ein relativ simples Shirt, dass durch seine Teilung, die sich bis in die Arme fortsetzt, besticht und durch die coole Brusttasche auffällt. Im Probenähen sind zwei Shirts für den Liebsten entstanden, ich werde aber bestimmt nochmal welche nähen, wenn ich Stoffe shoppen war 🙂

Das erste Shirt ist sehr simpel und grau/grün. Ich habe hier die Größe XL genäht, anschließend aber noch verschmälert, da ich es doch zu gut gemeint hatte 😉

Das zweite Shirt habe ich dann entsprechend in L genäht, das passt super ohne Anpassungen.

Die Fotos hier sind im Postbahnhof in Berlin entstanden – wir waren dort zur Hochzeitsmesse 😉 Die Kulisse war so schön, dass ich gleich meine Kamera gezückt habe und immer einen Moment abgepasst habe, wenn keine Leute die Treppe hoch oder runter gelaufen sind 😀

Bei diesem Shirt durfte ich sogar einen Farbtupfer einarbeiten – ich habe mich für zwei simple Labels entschieden. Diese sind aus Korkstoff in tollem Gelb, die zum Glück auch die erste Wäsche schon überstanden haben. Gefällt mir richtig gut!

Wer nun Blut geleckt hat: Den Schnitt bekommt ihr hier bei der Berlinerie 🙂 Die Stoffe sind vom Stoffmarkt, einmal dem Stoffmarkt Holland (das zweite Shirt) und einmal dem Markt am Maybachufer.

Ich werde hoffentlich bald wieder von mir hören lassen! Haben wir doch auf der Hochzeitsmesse entschieden, unsere Ringe selbst zu schmieden – vielleicht zeige ich euch im November dann ein paar Bilder davon 😉

Alles Liebe,

eure Clara (:

 

Advertisements
Püppiparty

Püppiparty

Meine Nichte bekommt zur Geburt ihrer kleinen Schwester eine Püppi, die sie dann genauso umsorgen kann, wie ihre Mama die kleine Hummel. Und so eine Püppi will natürlich gut angezogen sein!

Da komme ich ins Spiel. Puppenkleidung? Klar, mach ich doch gern! Gestern und heute habe ich mich dann probiert und angefangen eine Erstaustattung für die Kleine zu nähen – vieles nach den Schnitten (freebook) von Klimperklein – herzlichen Dank dafür!

Da das eigentlich nur Probeteile sein sollten, kann ich sie auch hier zeigen, der Rest wird (außer ich kann mich nicht beherrschen) eine Überraschung 😉

Als erstes habe ich mich an einem Wickelbody probiert, aber schnell gemerkt, dass ich dafür das Falzgummi brauche (mit umgeschlagenen Säumen siehts einfach nicht schön aus) und, dass ich den Schnitt vergrößern muss. Zu klein ist das Teil also geworden und deswegen gibts auch kein Foto 😉 Aber dann habe ich mich an die Hose und das Shirt gemacht und beides relativ fix genäht.

3

Die Hose ist mit 120% Vergrößerung gedruckt, allerdings ist sie dann etwas zu groß. wie man auf den Fotos erkennen kann. Den Pulli habe ich dann in 110% ausgedruckt, der passt jetzt ziemlich gut. Lediglich die Arme der Püppi sind zu… muskulös… sodass ich bei dem nächsten Oberteil die Ärmel etwas vergrößern werde. Mit etwas Mühe kann man aber auch dieses Nickyshirt anziehen. Verschlossen ist das Shirt am Rücken mit einem Klettverschluss und einem Druckknopf, sodass es leicht zu öffnen und zu schließen ist. (Der Druckknopf war eine Notlösung, da ich den Klettstreifen zu kurz gemacht hatte, aber aus Fehlern lernt man ja, oder?)

Dann gab es noch, ebenfalls nach Klimperklein eine Knotenmütze auf Püppigröße verkleinert:

4

Und für wen ist wohl die passende Mütze in Babygröße? 😉

Zu guter Letzt habe ich noch eine Puppen-Mei-Tai genäht (orientiert an der Idee von cocoshock), in der das Mäuschen ihre Püppi dann wild herum tragen kann:

2

Genäht ist sie aus Tragetuchstoffen von Dydymos – ich hatte letztens Glück und habe so ein niedliches Glückspäckchen mit Resten ergattert. Man kann die Trage auch wenden und so immer seine Lieblingsseite nach außen tragen.

1

Macht sich das Volumenvlies nicht gut als Model? 😀 Die Träger sind derzeit noch ein „bisschen“ lang (ich kann die Trage derzeit umbinden…), also werde ich sie noch kürzen.

So, und weil ich meinen Vorsatz zu bloggen heute erfüllt habe, husche ich noch schnell zum Creadienstag mit meinen Püppisachen 🙂

Alles Liebe,

Clara (:

PS: Keine Sorge, der Silvesterartikel steht schon in den Startlöchern und kommt morgen 🙂

Wölkchenshirt

Wölkchenshirt

Hier das fertige Shirt – mit Verspätung, da erst das Internet nicht wollte und dann hier nur noch Stress herrschte. Ich hatte ja erzählt, dass ich ein kleines Loch in das Shirt gerissen hatte. Das Problem habe ich gelöst, indem ich das Loch einfach größer in Wölkchenform ausgeschnitten habe und anschließend Wölkchenstoff dahinter genäht habe. Das sah so niedlich aus, dass ich gleich noch ein zweites Wölkchen gebastelt habe. Und weil das so schön war, habe ich auch gleich noch eine Jeans geflickt – natürlich mit dem Wölkchenstoff. Ihr seht schon – überall Wölkchen!

P1020740

P1020741

P1020742

P1020743

Ach, ich find das so niedlich, dass ich es heute schon das zweite Mal angehabt habe. Und ich bekomme so schöne Kommentare und aaaaaah, es ist so schön, etwas selbstgenähtes zu tragen, dass einem selbst so gefällt und…. *hysterisch kicher*

Ich glaube, diese Kombi hat echte Chancen zum Lieblingsteil 🙂 🙂 🙂

Und weil ich den Kragen noch etwas per Hand festgenäht habe und die Ärmel so schön finde…:

P1020745

P1020751

Mit dem Shirt und dem Outfit nehme ich heute zum ersten Mal- obwohl schon seit 20 Minuten wieder Donnerstag ist – am MeMadeMittwoch teil. Weitere schöne Outfits findet ihr hier. Das wollte ich schon so lange mal! 🙂

Also ein absolutes Gute-Laune-Outfit 🙂

Liebe Grüße,

Clara (:

Creadienstags-Shirt

Creadienstags-Shirt

Noch nicht ganz fertig ist mein Creadienstags-Projekt: Ein Shirt(119) aus der aktuellen Burda in simplem schwarzen Jersey:

P1020733

P1020732

P1020731

Sehr niedlich wirken die gerafften Ärmel, finde ich, mit dem Kragen bin ich nicht so recht zufrieden… Der sollte eigentlich weicher fallen, da er im Original aus Seide genäht wird, ich ihn aber aus dem Jersey gemacht habe. Ich werde ihn wahrscheinlich noch an der einen oder anderen Stelle per Hand ans Shirt nähen, damit er besser fällt.

Sonst fehlen nur noch die Säume überall, die will ich aber gleich noch machen, damit ich das Teil morgen anziehen kann 😀 Und dann ist mir gerade ein kleines Missgeschick passiert… Beim Auftrennen einer Naht ist ein Stück Stoff mit gerissen. Mitten vorne am Bauch… *grr* Da werd ich mir gleich wohl was einfallen lassen müssen, wahrscheinlich bleibt es jetzt nicht simpel schwarz, sondern bekommt ne Appli o.ä… Mal sehen, was mir gleich noch einfällt.

Ich werde es euch zeigen, morgen 🙂 Weitere Creadienstagsprojekte gibts wie immer hier 🙂

Liebe Grüße, bis morgen meine Lieben

eure Clara (: