Ordnung :)

Ordnung :)

Endlich! Endlich… Endlich ist zumindest ein bisschen Ordnung eingekehrt in mein Schlafzimmer, das immer mehr zum Nähzimmer mutiert 😉

Ich hatte schon vor langer Zeit geplant, die Stoffreste, die mir mein Liebster zu Nikolaus/ Weihnachten letztes Jahr geschenkt hat, sinnvoll zu präsentieren. Dafür wollte ich eine Stange an die Decke hängen, an denen ich sie aufhängen kann (es sind nämlich solche aus Möbelhäusern o.ä., die an Pappdingern hängen, die man an eine Stange hängen kann), allerdings scheiterte dies bis jetzt an dem fehlenden Werkzeug 😉 Heute habe ich dann fix einen Bohrhammer ausgeliehen und schwupps waren Löcher in der Decke.

Und weil wir gerade so schön dabei waren, haben wir auch noch eine Latte an die Wand geschraubt, die ich vorher mit Volumenvlies und Stoff bezogen habe – an diese sollten eine Menge (!) Reißverschlüsse, sortiert nach Größe gehängt werden.

Nach einigen Stunden Arbeit mit dem coolsten Nachbarn der Welt hier nun das Ergebnis:

P1090030

P1090031

P1090033

Die Reißverschlüsse sind jeweils zu mehreren zusammengefasst, sonst hätten sie niemals an die 2 Meter lange Latte gepasst… So habe ich zumindest einen groben Überblick, auch wenn nicht alle Reißverschlüsse richtig sortiert sind.

Und die Stoffreste vom Liebsten haben jetzt auch einen Platz, der ihnen gebührt. So verwende ich sie dann endlich bestimmt einmal.

Übrigens entstammen die Reißverschlüsse fast alle einer Spende von meinem Großonkel, der neben etwa 40kg Stoff (zeige ich euch die Tage) eben auch etliche Reißverschlüsse nicht mehr gebrauchen konnte, sodass sie in meinen Besitz übergegangen sind. Ich glaube, ich brauche erstmal keine mehr kaufen 😉
Mit meinem Reißverschlussbrett nehme ich auch noch schnell am Creadienstag teil! Ich liebe freie Tage! 🙂

Gute Nacht,

eure Clara (:

Valerie

Valerie

Ich habe gestern und heute die Tasche Valerie aus meinem wundervollen Taschenbuch genäht, eine Laptoptasche. 🙂

Eine kleine Änderung musste ich dem Original gegenüber vornehmen: 3 cm höher habe ich sie genäht, damit mein neuer (riesiger o.o) Laptop auch hinein passt. Den Stoff dafür hatte ich schon, der war noch von meiner Omi 😉 Als ich den in der Hand hatte, wusste ich, dass daraus mal eine Laptoptasche werden sollte. Gestern bin ich dann mit meinem Liebsten auf dem Stoffmarkt gewesen, um die „Kleinigkeiten“ dafür noch zu kaufen (Gurtband, Schrägband etc.). Nur Metallschnallen gab es nirgends (die waren fürs Gurtband, damit die Länge verstellbar ist).. Nicht mal in meinem Lieblings-Nähzubehörladen. Ärgerlich. Aber ich weiß auch immer noch nicht, wo ich die herbekomme *grübel*

Ich hab das Gurtband dann einfach auf der richtigen Höhe festgenäht und fertig 🙂 Also ich finde sie super und bin echt stolz drauf, dass ich nicht eine Naht auftrennen musste, weil alles so gut geklappt hat *in der Gegend rum grins* Sogar der Reißverschluss hat ohne Probleme geklappt o.ô Nur ein bisschen breit ist sie (und das Volumenvlies gibt mir nicht genug Polsterung), um den Laptop ohne weiteren Schutz hinein zu tun, aber dann bekommt er noch so eine Schutzhülle, dann ist alles perfekt. Vorne passt sogar ein A4 Block rein! 😀

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Hach so toll 🙂

Liebe Grüße,

Clara (:

Überraschung gelüftet!

Überraschung gelüftet!

Ich bin gestern endlich in die Heimat gefahren und habe meiner Schwester ihre Überraschung geschenkt. Jetzt kann ich euch auch endlich aufklären :

Es ist eine Krabbeldecke 🙂

Ist die nicht hübsch geworden? Und meine Schwester hat sich sehr gefreut. 🙂 Momentan schläft die kleine Maus sogar auf der Decke 🙂 Ich hab noch ein paar Fotos gemacht, wie die Decke entstanden ist. Ich habe einfach einzelne Quadrate aus den Stoffen ausgeschnitten, ein Volumenvlies aufgenäht, die Quadrate dann einzeln zusammengenäht, dann die Reihen zusammengenäht und die Vorderseite dann an die Rückseite genäht 🙂 War also alles ganz einfach (: Und ging sehr schnell, innerhalb von 2 Tagen habe ich die Decke fertig gehabt. Die Unterseite ist ganz ganz flauschig und die Oberseite so schön bunt und kitschig 🙂 Hier noch die anderen Bilder:

Die eine Ecke ist per Hand zugenäht, deshalb steht sie auch ein bisschen ab ^^ Aber das merkt man nicht, wenn die Maus auf der Decke liegt (: Sobald Kathi über die Decke gebloggt hat, zeige ich euch den Link dazu 🙂

Bei meinem Kleid bin ich nicht vorwärts gekommen, ich bin nun dazu übergegangen, einfach das Kleid bei meiner Mama zu nähen, dann kann sie mir gleich helfen (:

Berichte dann, wie immer. Bis dahin,

eure Clara (:

 

Edit: Hier die Reaktion von Kathi 🙂